en

PORSCHE
356 CONTINENTAL

SPEZIFIKATIONEN

Marke:
Porsche
Modell:
356 Continental
Baujahr:
1955
Km:
37.063
Außenfarbe:
Graphitgrau Metallic
Innenfarbe:
Weinrot
Besonderheit:
nur ein Jahr lang gebaut und nur in den USA erhältlich gewesen
Preis:
239.990,- €
Steuer / VAT:
Umsatzsteuer nicht ausweisbar (§25a UStG.)

Allgemein

Wie so viele großartige Marketingideen war auch der Porsche 356 Continental eine Eingebung von Max Hoffmann aus New York, welcher auch mitverantwortlich für den legendären 300SL Gullwing oder 356 Speedster war. Es kam damals der Vorschlag, das bald auslaufende 356 Coupe oder Cabriolet nun mit dem Zusatz Continental zu versehen, um deren Status als hochentwickelte europäische Sportwagen besonders zu betonen.

 

Die Historie

Werksaufzeichnungen belegen, dass Chassis Nr. 53692 im Juni 1955 über Max Hoffmann ausgeliefert wurde. Das Fahrzeug besitzt sowohl die originale Farbkombination „Graphitgrau Metallic“ mit „Weinrot Kunstleder“, als auch den originalen Motor und Getriebe.

 

Lediglich die ganz frühen Jahre des Wagens liegen im Dunklen. Belegt durch den Bill of Sale, verkaufte 1987 der langjährige Besitzer, Herbert Isono aus Kalifornien, den Wagen an Herrn Gerhard Auer aus Amberg in Deutschland. Durch den geringen Niederschlag an der Westküste der USA, sind viele alternde Fahrzeuge trotzdem rostfrei und bieten somit häufig eine ideale Basis für eine Restauration. Der neue Eigentümer entschloss sich allerdings erst 1993 den Porsche nach Deutschland verschiffen zu lassen. Unmittelbar nach Ankunft in Amberg, begann die knapp 2 jährige Restauration des Wagens. Ein wunderbarer Fotoordner im klassischen Stile belegt mit vielen Bildern die detaillierte und qualitativ sehr hochwertigen Arbeiten an dem 356. Ein abschließendes Gutachten und diverse Rechnungen gehören ebenfalls zur Dokumentation.

 

Nach knapp 20 Jahren des passioniertem Pflegen und Fahren des Porsches entschloss sich Herr Auer den Wagen zu verkaufen. Karl Sachs durfte sich ab 2006 als nächster stolzer Besitzer dieses Continentals bezeichnen. Auch über die Jahre hinweg wurde der Wagen stets gepflegt, gewartet und auch bewegt. Der letzte Eigentümer, ein Porsche Sammler aus München, erwarb den Wagen schließlich 2011.

 

Auch heute erstrahlt Chassis 53692 in hervorragendem Zustand. Die Karosserie wurde bestens vorbereitet, wie man an der heutigen Qualität des Lacks bzw. Oberfläche erkennen kann. Auch technisch sind keinerlei Mängel vorhanden. Der Wagen startet, fährt und schaltet problemlos und „brabbelt“ in seiner typischen Art und Weise kräftig und sympathisch. Der ein oder andere Steinschlag und am Lack oder Chrom passen zu der authentischen Geschichte.

 

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich einen frühen Porsche 356 anzuschaffen, sollten Sie diesem wunderbaren Porsche 356 Continental Ihre Aufmerksamkeit schenken. Er versprüht durch die nicht komplett taufrische Restauration etwas mehr historischen Charakter, bei gleichzeitig außergewöhnlich gutem Allgemeinzustand. Matching numbers, die originale Farbkombination und eine umfangreiche Dokumentation machen diesen 356 zu einer Bereicherung für jeden Liebhaber klassischer Automobile.